Die kleine Chakrenlehre

Aus der fernöstlichen Kultur und Gesundheitslehre stammt das Wissen um die Chakren, die einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit und unser Wohlbefinden haben.

Das Wort Chakra bedeutet: Sich drehendes Rad.Chakras sind die Hauptenergiezentren unseres Körpers. Sie versorgen den physischen Körper mit Lebensenergie. Ist der Energiefluß in den Chakras gestört, können Disharmonien auf seelischer, geistiger und körperlicher Ebene die Folge sein.

Das Traditionelle Japanische Reiki nach Dr. Mikao Usui lehrt die Aktivierung der Selbstheilungskräfte (1. Reikigrad). und die Harmonisierung der Chakras. Aufgabe ist, die Chakras ins Gleichgewicht und in eine neue Balance zu bringen.



Die 7 (Haupt-)Chakren



Jedem Chakra
wird eine bestimmte Farbe zugeordnet, diese gibt ihm eine "Farbschwingung".
Wir arbeiten hier im Westen überwiegend mit den 7 Hauptchakren. Gezählt wird vom Wurzelchakra bis hoch zum Kopf, dem Kronenchakra.

Die 7 Haupt-Chakren sind entlang der Wirbelsäule plaziert (Schaubild) und direkt mit den Drüsen des endokrinen Nervensystemes verbunden. Aktives "Ki" fliesst ins 7. Chakra, versorgt die Chakren über den Wirbelsäulen-Spinalkanal mit neuer Lebensenergie. Das "Ki" ist die Basis-Energie, durch die wir überhaupt in unserem Körper leben können. Wir finden es bei Rei"Ki", Tai-Chi", im "Chi-Gong" "Yoga" und der " TCM" der Traditionellen Chinesischen Medizin.


Wie ist das eigentlich mit dem Stress?
Stress deckelt,
macht den Kopf zu. Häufiger Stress stört die Verbindung vom Kopf zum restlichen Körper. Die Hintergründe erklärt der 1. Reikigrad.   


 

Die kleine Chakrenlehre

gibt Einblick in die Lehre der 7 Hauptchakren sowie den möglichen Ursachen einer Krankheit aus alternativer Sicht. Seelisch-geistige Hintergründe verdeutlichen, was man verändern kann, um sich besser zu fühlen, Themen und Situationen werden klarer. Neues Bewusstsein und neues Wachstum stellt sich ein. Die dem jeweiligen Chakra zugeordnete Farbe kann zur Stärkung und Aktivierung des Chakras verwendet werden.                                                           

              

Themen der 7 Hauptchakren

1. Wurzelchakra, Basischakra, Muladhara    

Blumenstrauss












Focus: Geerdet Sein

Muladhara "Wurzelstütze"
1. Chakra "Erdungszentrum"
Grundprinzip "Der körperliche Wille zum Sein"

Aspekte: Erdung, Sicherheit, Vertrauen, Mutter, Frau-Sein, Selbstbejahung, Lebenskraft

Farbe: Rot
Element: Erde

Endokrindrüsen: Nebennierendrüsen

Zugeordnete Hormone: Adrenalin, Noradrenalin

Themen: Physische Mutter, Urvertrauen, Lebenswille, Lebenskraft, Sicherheit, Geborgenheit, Vertrauen zum Leben, Körperhaltung, Erdung, Zeugung, Zuhause, Beruf, Geld, Selbsterhaltung, Durchsetzungskraft, Beziehung zur Erde.

Sinnesfunktion: Riechen
Aktionsorgan: Füsse
Tonschwingung: U

Körperliche Zuordnung: Alles Feste, Wirbelsäule, Skelett, Zähne, Knochen, Nägel, Beine, Blase, Nase-Geruchssinn, Lymphe, Blut, Zellaufbau, Darm, Verdauungsorgane.

Beispiele von Krankheitsbildern: Knochenbrüche, Hexenschuß, Magersucht, Bandscheibenprobleme, Krampfadern, Lymphstau, alle lebensbedrohlichen Krankheiten, Cholerik, Wut. 

Edelsteine: Achat, Granat, Rubin, Roter Jaspis, rote Koralle

Physische Mutter: "Du schaffst das! mein liebes Kind!" 

Neues Bewusstsein und Wachstum: Erzeuge eine Lösung für Unstimmigkeiten.

Aroma: Ylang-Ylang, Sandelholz, Myrrhe, Bitterorange, Pfeffer, Vanille, Orange-Frucht
Kräuter: Brennessel, Schafgarbe, Petersilie
Bachblüten: Oak, Olive, Pine

Yin-Energie: Die Yin-Energie wird von der Mutter geprägt und von der weiblichen Generationenlinie weitergegeben.

Naturerfahrung: Morgenrot, Abendrot, frische Erde

Faustregel:
Was hält den Menschen aufrecht?
Der Lebenswille, die Lebenskraft, die Muskulatur.

V e r t r a u e n    s c h a f f t    V e r t r a u e n :-)

Eine Aktivierung des Wurzelchakras beruhigt das zentrale Nervensystem und entspannt die Wirbelsäule.


 


2. Chakra Sacralchakra, Swadisthana



Focus "Sich Freuen"


Swadisthana "Liebliches Sein, Süße"
2. Chakra "Kreativitätszentrum"
Grundprinzip "Schöpferische Fortpflanzung des Seins"


Sitz der Geburt,
Das Heilige Chakra
 
Farbe: Orange
Element: Wasser

Endokrindrüsen: Keimdrüsen, Eierstöcke, Gonaden
Zugeordnete Hormone: Östrogene, Testosteron

Themen: Lebensfreude, Dankbarkeit, Gefühlsleben, Emotionen, Empfindungen, Sexualität, Kreativität, Appetit,  Selbstachtung, Beziehungsfähigkeit, sich als Vater empfinden, sich als Mutter empfinden.

Sitz der Würde, Sozialverhalten
Sitz der Geburt
Sitz des Erfolgs

Sinnesfunktion: Schmecken
Aktionsorgan: Hände
Mantra: Yang
Tonschwingung: Geschlossenes O wie in So

Körperliche Zuordnung: Beckenraum, Fortpflanzungsorgane, Nieren, Blase, alles Flüssige
Beispiele von Krankheitsbildern: Prostata, Eierstockserkrankung, Magersucht, Fettsucht, Nierenerkrankung, Bluthochdruck

Im Alltag: Spaziergang am See, Baden, Schwimmen, viel Trinken, Tanzen, Körperöle, Aromabäder
Edelsteine: Feueropal, Karneol, Mondstein, Perle, Goldtopas
Grundprinzip: Schöpferische Fortpflanzung des Seins, Seinszustand
Naturerfahrung: Licht des Mondes, klares fließendes Wasser, mit Muscheln spielen

Lernaspekt: Selbstakzeptanz, Klarheit, Fühlen, Bewusstes Atmen
Lernaufgaben: Kreativität, Malen, Basteln, Musizieren, Sport, Tanzen, Reisen, mit dem Leben fließen.



3. Solarplexus, Manipura              

               
Focus "An sich glauben"

Manipura "
Leuchtendes Juwel"

3. Chakra "Zentrum der Dynamik"
Grundprinzip "Seinsgestaltung", Selbstwertgefühl

Aspekte: Gefühle, Macht, Kontrolle, Selbstdefinition

Farbe: Gelb
Element: Feuer
Endokrindrüse: Bauchspeicheldrüse
Zugeordnetes Hormon: Insulin


Themen: Persönlichkeit, Einfluss, Macht, Kontrolle, Freiheit, Abgrenzung, Verantwortung, Furchtlosigkeit

Sitz des Ärgers,
Sitz des Ja und Nein, Sitz des Intellekts
Sinnesfunktion: Sehen
Symbol: Dreieck
Tonschwingung:
offenes O
Das 3. Chakra
herrscht über die Ausdehnung und produziert Wärme.   
           
Körperliche Zuordnung: Unterer Rücken, Bauchhöhle, Muskelsystem, Haut als System, Magen,  Leber, Milz, Gallenblase, Augen-Sehkraft, Gesicht-Ausdruck, vegetatives Nervensystem, Bindegewebe, Verdauung

Beispiele von Krankheitsbildern: Allergien, Muskelschwäche, Diabetes
, Sehschwäche, Magengeschwüre, Leberschäden

Edelsteine: Topas, Bernstein, Zitrin, Tigerauge, gelber Jaspis
Grundprinzip: Gestaltung des Seins

Aromaöle
: Lavendel, Kamille, Zitrone, Anis, Grapefruit, Fenchel, Duftlampe, Kamillenbäder
Kräuter: Fenchel, Kamille, Wacholder
Bachblüten
: Impatiens, Scleranthus, Hornbeam



Im Alltag:
Bauchatmung, kurze Sonnenbäder,
gelbe Kleidung, Blumen, Kamin, Kerzen, schöne Musik

Naturerfahrung: Sonnenlicht, blühendes Rapsfeld, Sonnenblumen, reifes Kornfeld
Lernaufgabe: Vernünftiger, gerechter Umgang mit Macht, Klarheit, Klar Sein, die Süße des eigenen Lebens leben.

Zuviel Yin: Der Mensch fühlt sich kraftlos.
Zuviel Yang: Der Mensch ist aggressiv.

Eine Aktivierung dieses Chakras wirkt bei Störungen positiv, die auf verinnerlichte Aggressionen zurückzuführen sind.


4. Herzchakra, Anahatha                      

Herz


 








Focus "Mutig Sein"


Anahata "Unbeschädigtes Sein"
Grundprinzip "Seinshingabe", Eigenliebe
4. Chakra "Entwicklungs- und Wachstumszentrum"

"Der Himmel ist verbunden mit der Erde über das Herz und das Herz ist Liebe"

Themen:
 
Herzbeziehung, Hingabe, Selbstlosigkeit, Geben, Lachen und Weinen, Einfühlung,
Mitempfinden, Anteilnahme, Verstehen leben, zwischenmenschliche Beziehungen leben.

Farbe: Grün, Pink, Türkis
Endokrindrüse:
Thymusdrüse, aktiviert das Immunsystem
Sitz der Balance,
Lernen
Sinnesfunktion: Tasten, Tastsinn, Herzchakra-Sensibilität
Element: Luft
Tonschwingung: A 

Das 4. Chakra herrscht über die Bewegung, gleicht Körper, Geist und Seele aus.

Seide tragen: Seide hat heilende Wirkung, ist beruhigend für die Haut, berührt die Seele.

Körperliche Zuordnung: Oberer Rücken, Herz, Brustkorb, Brusthöhle, Hände-Tasten, Luftröhre, Speiseröhre, Bronchien, Lunge, Blutdruck, Thymusdrüse, Blutkreislaufsystem

Beispiele von Krankheitsbildern: Asthma, Lungenentzündung, Bronchitis, Herzinfarkt

Edelsteine: Rosenquarz, Smaragd, Malachit, grüne Jade, rosarot Turmalin, Türkis, Saphir 
Aromaöle: Rose, Jasmin, Estragon, Kardamon, Duftlampe, Rosenbäder
Kräuter: Weissdorn, Thymian, Melisse
Bachblüten: Red Chestnut, Willow, Chicory

Naturerfahrung: unberührte Natur, Blüten
Grundprinzip: Seinshingabe
 
Lernaufgabe: von Herzen gern, Mitgefühl, Gruppenbewusstsein, Offenheit.

Viele Menschen bearbeiten heutzutage ihre Lebensthemen, um Selbstannahme Akzeptanz zu spüren. Wir sind Menschen auf dem Weg, Menschen, die sich bewegen. Danke Dir und Deiner Herzenskraft vielleicht einmal dafür, dass Du bis hierher gekommen bist ... geh zuversichtlich weiter im schönen Leben, das Deines ist.

 

5. Kehlchakra, Halschakra, Vishuddhi

Dr. Dr. Walter
                    Niesel









Focus: "Handeln"

Vishuddhi "Reinigendes Sein"
Grundprinzip Seinsresonanz, Selbstdarstellung

5. Chakra "Kommunikationszentrum"

Aspekte: Selbstdarstellung, Unabhängigkeit, Sprache, Sprechen, Hören, Leichtigkeit, Freundschaft

Themen: Geistige Klarheit, Klarer Ausdruck, Ordnung, Kommunikationsfähigkeit, Reflektieren, Annehmen
Farbe: Hellblau
Endokrindrüsen: Schilddrüse, Nebenschilddrüse
Hormon:
Thyroxin
Stress: Schwache Energie wirkt auf Ausdruck und Stimme. Gereinigter Ausdruck: Erkältungen, Bronchitis lassen nach. Mal Pause machen, schwimmengehen, spazierengehen, einen Kaffee trinken. Tu Dir was Gutes.

Schilddrüsenprobleme: Was hat man nicht ausgesprochen oder runtergeschluckt ? Belastendes aussprechen. 

Umwege vermeiden: Situationen an- und aussprechen. Oft vermutet man etwas nur, was real ganz anders sein kann. Frag nach, wie der Sachverhalt wirklich ist. Erspar dir unnötige Umwege.

Themen: Kommunikation, Ausdruck von Gedanken und Gefühlen, Annehmen, Wunscherfüllung, Intuition, in gutem Kontakt sein mit seinem Hohen Selbst, spontan sein, mal wieder verreisen, Kurzurlaub am Meer, Loslassen.


Sinnesfunktion: Hören
Aktionsorgan: Mund
Element: Äther
Tonschwingung:

Körperliche Zuordnung:
Ohren, Speiseröhre, Stimme, Kehle, Stoffwechsel, Hals, Nacken, Kiefer, Schilddrüse 
Beispiele von Krankheitsbildern: Tinnitus, Mittelohrentzündung, Schilddrüsenbeschwerden, Stimm-Beschwerden-Stottern

Edelsteine: Aquamarin, Calcedon, Diamant, Lapislazuli, Türkis
Grundprinzip: Resonanz des Seins, Reinheitszentrum, Mutig sein, nach vorne gehen
Naturerfahrung: Blauer Himmel, leichter Wellengang am Wasser.

Lernaufgaben: Kommunikation, kreativer Selbstausdruck, Miteinander reden, Briefe schreiben, Leute einladen, Veranstaltungen besuchen, sich austauschen, kommunizierende und vermittende Kraft verbreiten.




6. Stirnchakra, 3. Auge, Ajna

Gemeinnütziges Projekt in Nepal








Focus "Wahrnehmen"

Ajna
"Wahrnehmendes Sein"
Grundprinzip "Seinserkenntnis" Eigenverantwortung

6. Chakra "Das Tor zum Bewusstsein"

Höhere Wahrnehmung, Intuition, Nächstenliebe, Innere Stimme, Hohes Selbst, der Visionär

Farbe: Indigoblau
Endokrindrüse
:
Hypophyse / Hirnanhangdrüse
Zugeordnete Hormone: Vasopressin, Pituitrin

Themen:
Weisheit, Intuition, Spiritualität, Konzentration, Wille
Yin-Yang-Bewusstsein
: Sich als Frau annehmen, sich als Mann annehmen
Sinnesfunktion: Aussersinnliche Wahrnehmungen 
Alle Sinne: Hellwissen, Hellsehen, Hellriechen, Hellhören, Hellschmecken, Hellfühlen
Element: Innerer Klang, der jedoch nicht von äußeren Ereignissen herrührt.

 

Körperliche Zuordnung: Gesicht, Augen, Kleinhirn, Stirn, Zentrales Nervensystem, Wachstum, Hypophyse
Beispiele von Krankheitsbildern: Osteoporose, Psychosen, Wechseljahresprobleme

Edelsteine
: Indigoblauer Saphir, Lapislazuli, Sodalith, Schwarzer Schörl Turmalin
Grundprinzip:
Seinserkenntnis, Mentale Kraft, Geistiges Wachstum
Naturerfahrung:
Nachthimmel
Lernaufgabe:
Hoffnung, Konzentration, Imagination, Vorstellungskraft dass eine Sache auch anders sein kann.

 

7. Kronenchakra, Sahasrara

Lebensraum
              der Schwarzbären









Focus "Wissen"

Sahasrara "Tausendfach", 1000blättriger Lotos
Grundprinzip "Reines Sein", Selbsterkenntnis
7. Chakra "Kosmisches Bewustseinszentrum"

Aspekte:
Verstehen übergeordneter Zusammenhänge, Spiritualität, Vater-Sein, Mann-Sein, Eins-Sein

Farbe: Weiss, Violett, Gold

Zugeordnete Drüse: Epiphyse oder Zirbeldrüse, das Schlafzentrum
Zugeordnetes Hormon: Serotonin, das Glückshormon

Themen:
Physischer Vater, Einheit, Universelles Bewusstsein, die Richtung im Leben, Führungs- und Intuitionsquelle, Begreifen aller Zusammenhänge, körperliche und geistige Entwicklung
Sinnesfunktion: Einfühlung     
Sitz der Autorität

Körperliche Zuordnung
: Grosshirn, Schädeldach, Zentrales Nervensystem, Epiphyse
Beispiele von Krankheitsbildern: Morbus Parkinson, Alzheimer, Multiple Sklerose, Epilepsie, Migräne


Edelsteine: Amethyst, Bergkristall, Diamant, Fluorit
Grundprinzip: Reines Sein, die Vorstellungskraft, dass etwas auch anders sein kann
Naturerfahrung: Berggipfel

Physischer Vater: Spiegelt Themen wie Kopf, Nervensystem, Schwierigkeiten mit dem Vaterprinzip: dem Sohn, der Tochter das Recht geben, eigene Autorität ausstrahlen zu dürfen, den Rücken stärken.

Das siebte Chakra integriert den Menschen in die Gesamtheit von Gott, Natur und Menschheit.

 

Yang-Energie

Die Yang-Energie des Menschen wird vom Vater geprägt sowie von der männlichen Generationen-Linie weitergegeben wie Großvater, Urgroßvater. Yang-Energie bedeutet Durchsetzungskraft und Willensstärke im Leben leben können und dient der Existenzsicherung.